Bali – Die sattgrüne Tempelinsel

Der Vulkan Gunung Agung bei Sonnenaufgang
Gunung Agung - © Glass frog/Shutterstock.com

Bali ist ein indonesisches Juwel, das die Vorstellungen der meisten Reisenden sogar noch übertrifft. Mystische Tempelanlagen, sattgrüner Dschungel, paradiesische Strände und immer wieder sagenhafte Aussichten auf die berühmten Reisfelder, Vulkane und Wasserfälle machen die Tempelinsel zu einem lohnenden Reiseziel.

Bali in aller Kürze

  • Für Fans von hinduistischer Kultur
  • Außergewöhnlich historische Tempelanlagen
  • empfohlene Reisedauer 2 Wochen
  • Anreise ab 18:50h mit 1 Stopp, VIE-DPS (Denpasar)
  • Kontinent Asien (Indonesien)

Bali ist ein wundervoller Ort, um das erste Mal seine Fühler Richtung Südostasien auszustrecken. Aber nicht nur die einmalige Landschaft und reichhaltige hinduistische Kultur machen den Aufenthalt auf der Insel zu einem einmaligen Erlebnis. Auch die Einwohner – Balinesen genannt – sind mit ihrer Hilfsbereitschaft und von Herzen kommenden Freundlichkeit ein Grund, Bali einen Besuch abzustatten.

Wagt man sich etwas weiter aus den Zentren, kann man die indonesische Insel in all seiner kulturellen Vielfalt aber auch Stille erleben. Für kürzere Strecken mietet man sich am besten einen Roller, weitere Strecken legt man besser mit einem Mietwagen zurück. Bitte aufpassen: In Bali herrscht nicht nur Linksverkehr, die Verkehrsregeln werden auch eher locker interpretiert. Wer es nicht ganz so abenteuerlicher (dafür weniger flexibel) haben möchte, kann auch zu den öffentlichen Verkehrsmitteln greifen.

Beste Reisezeit für Bali

Da die Insel in der tropischen Klimazone liegt, herrschen das ganze Jahr Temperaturen zwischen 30 °C und 32 °C – trotzdem gelten die Monate April bis Oktober als beste Reisezeit für Bali. Hier gibt es klares Wasser, Wellen für Surfer und großteils stabiles Sommerwetter mit wenig Niederschlag.

Von November bis März herrscht Regenzeit und das bedeutet den ganzen Tag Möglichkeit auf monsunartige Schauer im Wechselspiel mit Sonne. Dabei ist vor allem der Süden etwas regenanfälliger.

Hello Planet Highlights auf Bali

  • Pura Tanah Lot: Dieser historische Tempel zählt zu den am meisten fotografierten Touristenzielen und lockt jährlich über drei Millionen Besucher an.
  • Pura Ulun Danu Bratan: Bedeutender Wassertempel am Bratansee.
  • Gili Inseln: Die drei Inseln der Gilis sind winzig kleine, tropische Inseln und beeindrucken mit weißen Sandstränden, Korallenriffen und Kokospalmen.
  • Ubud: Das spirituelle Zentrum der Insel und seit dem Film „Eat, Pray, Love“ ein beliebtes Reiseziel.
  • Gunung Agung: Nur mit einem erfahrenen Führer und so einigen Anstrengungen verbunden, gilt die Besteigung dieser heiligen Stätte und höchstem Punkt / Vulkan der Insel als Pflichtprogramm für alle ambitionierten und fitten Besucher.
  • Pura Besakih: Der heiligste Tempel der Insel.
  • Reisterrassen von Jatiluwih: Zweifelsohne eine der schönsten Reisterrassen der Insel. Wurde zum Weltkulturerbe erhoben.

Auf diesem Trip findest du …

40%
Action & Abenteuer
80%
Entspannung
60%
Natur
75%
Kultur / Urbanes
50%
Aktivurlaub

Weiterführende Links …