Kamtschatka – Das einsame Land der Vulkane

Vulkan im winterlichen Kamtschatka im Abendrot
Vulkan im winterlichen Kamtschatka

Kamtschatka ist eine 1.200 Kilometer lange Halbinsel im Osten Russlands und eines der letzten unberührten Naturparadiese unserer Erde. Das Landschaftsbild ist von Feuer speienden Vulkanen geprägt, die unberührte Tundra von Millionen von Lachsen und unzähligen Kamtschatkabären bevölkert. Ein Abenteuertrip, der seinesgleichen sucht.

Kamtschatka in aller Kürze

  • Für Fans von unberührten Weiten
  • Außergewöhnlich weltweit höchste Dichte an aktiven Vulkanen
  • empfohlene Reisedauer mindestens 2 Wochen
  • Anreise ab 15:45h mit 1 Stopp, VIE-PKC (Petropawlowsk)
  • Kontinent Asien (Russland)

Kamtschatka ist erst seit 1990 für Touristen zugänglich. Davor war es über 50 Jahre lang militärisches Sperrgebiet und sogar Sowjetbürger brauchten eine Sondergenehmigung, um die 470.000 km² große Halbinsel besuchen oder besiedeln zu dürfen. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass die Region touristisch relativ unerschlossen, dünn besiedelt (0,7 Einwohner pro km²) und damit ein Paradies für Abenteurer und Naturliebhaber ist.

Hauptattraktionen sind zweifelsohne die Vulkane und die dadurch geprägte Landschaft. Mit rund 30 aktiven Vulkanen, herrscht hier die weltweite höchste Dichte an aktiven Vulkanen. Gewaltige Geysire, heiße Thermalquellen, einsame Küsten und endlose scheinende Gebirgsketten runden das Landschaftsbild ab sorgen für ein einzigartiges Flair, dem man sich nur schwer entziehen kann. Tierische Stars sind der riesige Kamtschatkabär und Millionen von Lachsen.

Beste Reisezeit für Kamtschatka

Klima in Kamtschatka (Russland)
© iten-online.ch

Die beste Reisezeit sind die Sommermonate von Mitte Juni bis Mitte September, wobei die Hauptsaison die Monate Juli und August sind. Hier muss man aber auch mit lästigen Mücken rechnen. Für viele ist September der ideale Monat, wobei die zweite Monatshälfte schon als Nebensaison gilt.

Auch der Winter hat seinen ganz speziellen Zauber. Hier gelten vor allem die Monate von Jänner bis März als beste Reisezeit, in der Heliski- und Schneemobil Touren angeboten werden.

Hello Planet Highlights in Kamtschatka

  • Tal der Geysire: Tal mit rund 90 Geysiren, die heißes Wasser bis zu 40 Meter hoch in die Luft speien. Seit 1996 gemeinsam mit anderen Gebieten der Halbinsel zum UNESCO Welterbegebiet erklärt.
  • Mutnovsky-Vulkan: Einer der aktivsten Vulkane der Region, der bestiegen werden kann, um einen Blick in den beeindruckenden Krater zu werfen.
  • Kljutschewskoi Naturpark: Beeindruckende Mondlandschaft und Heimat der Kljutschewskaja Sopka, mit 4.750 Metern der höchste aktive Vulkan Eurasiens.
  • Kurilensee: Super Ort um im Sommer den Kamtschaktabär an den Ufern bei der Lachsjagd beobachten zu können.
  • Kommandeurinseln: Gebirgige, schwer erreichbare Inselkette mit einzigartiger Flora und Fauna.

Auf diesem Trip findest du …

90%
Action & Abenteuer
10%
Entspannung
80%
Natur
20%
Kultur / Urbanes
80%
Aktivurlaub

Weiterführende Links …