Korsika – Frankreichs Insel der vier Jahreszeiten

Strand von Palombaggia mit dem berühmten Pine Tree
Strand von Palombaggia- © gevision/Shutterstock.com

Egal, ob man sich nach Stränden mit paradiesischem Flair sehnt, verwegene, abgelegene Wanderwege erkunden möchte oder gerne in Ehrfurcht vor beeindruckenden, zerklüfteten Klippen erstarrt – auf Korsika ist alles möglich. Da die Insel die am dünnsten besiedelte Region Frankreichs ist, kann man die ungezähmte und malerische Landschaft dabei ganz exklusiv genießen.

Korsika in aller Kürze

  • Für Fans von ungezähmter, wilder Schönheit der Natur
  • Außergewöhnlich Kulinarik und abwechslungsreiche Landschaften
  • empfohlene Reisedauer 10 Tage
  • Anreise ab 1:45h nonstop, VIE-BIA (Bastia)
  • Kontinent Europa (Frankreich)

Die berühmte stoische und entspannte Mentalität der Korsen ist sofort ansteckend und man hat das Gefühl, hier ticken die Uhren etwas langsamer. Das lässt sich auch beim Erkunden der Städte erkennen. Sollte man sich an der beeindruckenden Landschaft tatsächlich einmal sattgesehen haben, lässt sich auch sonst so einiges entdecken. Immerhin hat Korsika eine spannende Historie, deren Folgen bis heute sicht- und spürbar sind. Einprägsame Orte wie die Hauptstadt Ajaccio, das verträumte Calvi mit seiner eindrucksvollen Zitadelle oder Bonifacio mit geschichtsträchtigen Bauwerken machen einen Trip mit dem Mietwagen zu einem unvergesslichen Erlebnis mit der Chance, die Insel mit all seinen Geheimnissen und Wundern zu erkunden.

Auch kulinarisch wird einiges geboten. Berühmt für die ansässige Kultur ist die tief in der korsischen Mentalität verankert Jagd auf die Sangliers, die heimischen Wildschweine. Auf Korsika kann man sich vorzüglich durch die verschiedensten Spezialitäten kosten, die man am besten mit ausgefallenen Speisen und Getränken aus Kastanien kombiniert.

Beste Reisezeit für Korsika

Klima auf Korsika (Frankreich)
© iten-online.ch

Die beste Reisezeit für einen Korsika-Trip hängt ganz davon ab, welche Art von Urlaub man im Sinn hat. Das mediterrane Klima sorgt für heiße Sommer und milde, feuchte Winter. Um die Vibes der Insel am besten genießen zu können, empfehlen sich die Monate Mai bis Oktober. Vor allem Familien werden an einem Badeurlaub deluxe ihre Freude haben – die wunderschönen Küsten Korsikas sind nach wie vor eher ein Geheimtipp und konnten sich des Massentourismus erwehren. Im Herbst kann man sich an der abwechslungsreichen Farbpracht und der unterschiedlichsten Wandertouren erfreuen.

Abgesehen von den Hauptreisezeiten kann man sich natürlich auch im Frühling mit dem Duft der blühenden Macchia, der für die Insel unverwechselbaren Buschlandschaft, berauschen und im Winter hat man die Möglichkeit, die Insel in tiefer Ruhe bei Schneewanderungen noch einmal ganz neu kennen zu lernen.

Hello Planet Highlights auf Korsika

  • Aiguilles de Bavella: Eindrucksvoller Gebirgszug mit den markanten Granit-Türmen. Definitiv eine Wanderung wert.
  • Désert des Agriates: Überwältigende Strände an glasklarem Meer inmitten menschenleerer grüner Wildnis.
  • Höhen von Calvi: Ganztägige Wanderungen mit Panoramagarantie – für jeden Schwierigkeitsgrad wird hier etwas geboten.
  • Bonifacio: Kleine Stadt die sich spektakulär an die Klippen anschmiegt.
  • Naturschutzgebiet von Scandola: Die unberührte Heimat von vielen Schildkröten und Delfinen kann nur per Boot oder Katamaran erkundet werden – vom Land aus gibt es keinen Zugang.
  • Palombaggia: Wunderschöner Strand mit dem berühmt fotogenen Pine Tree. Bei dem glasklaren Wasser kommt beinahe schon Seychellen-Feeling auf.

Auf Korsika findest du …

40%
Action & Abenteuer
50%
Entspannung
70%
Natur
60%
Kultur / Urbanes
50%
Aktivurlaub

Weiterführende Links …