Nordseeküste – Strandkorb und Gezeiten

Schafe auf Pellworm
Pellworm

Eine frische Meeresbrise weht durchs Haar, aus Flut wird Ebbe und die Sonne tänzelt am Horizont, während man im Strandkorb sitzt. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden: Nordseeküste oder -insel, in Deutschland oder der Niederlande – oder einfach ein Roadtrip und beides sehen?

Die Nordseeküste in aller Kürze

  • Für Fans von windigen Strandabenteuern zwischen Erholung und Sport
  • Außergewöhnlich unendliche Weiten, Wattenmeer und Dünenstrände
  • empfohlene Reisedauer mind. 5 Tage
  • Anreise mit dem Auto nach St. Peter Ording: ca. 10:00h ab Wien oder Innsbruck l ab 1:30h nonstop, VIE-HAM (Hamburg)
  • Kontinent Europa (Deutschland und Niederland)

Die malerischen Urlaubsorte der Nordsee reichen von der nördlichen deutschen Promi-Insel Sylt über die ruhigeren Küstenstädtchen nähe Bremen hinunter bis in die Niederlande, ganz nah zu Amsterdam. Gemeinsam haben sie (fast) alle kilometerlange, weiße Sandbänke, idyllische Dünenstrände und viel Platz für sportliche Aktivitäten. Viele der Inseln sind bekannt als Paradies für Radfahrer, Wanderer, Reiter oder Surfer – man kann hier also nicht nur in der Sonne entspannen!

Nichtsdestotrotz findet man keineswegs auf jeder Insel dasselbe. Borkum gilt als eine der sportlichsten Inseln, weil man hier auch Kiten und tolle Radtouren machen kann. Baltrum und Spiekeroog sind kleine Inseln, auf denen nicht einmal Autos fahren. Helgoland wiederum liegt weiter in der Nordsee und ist ein Eldorado für Vogelfans. Und während man in Norderney gerne Party macht, findet man auf Pellworm kaum was davon – aber auch keinen Strand, da die Insel hauptsächlich aus knackig grünen Weiden und Wiesen besteht.

Wer die Sportler ihren Sport machen lassen will, kann Wattwanderungen unternehmen, zahllose Sandburgen bauen, Robben beobachten oder typisch ostfriesische Speisen wie die Krabbensuppe probieren.

Beste Reisezeit für die Nordseeküste

Klima an der Nordsee
© iten-online.ch

Die beste Reisezeit für die Urlaubsorte an der Nordsee sind Mai bis September. Es wird hier selten heiß, aber an manchen Tagen warm genug, um auch zu baden. Da es selten über 20 °C bekommt, ist es das optimale Wetter für sportliche Aktivitäten wie beispielsweise Touren mit dem Rad. Das Wetter ändert sich hier recht schnell, es ist oft recht windig und es kann auch regnen.

Hello Planet Highlights der Nordseeküste

  • Wanderung durchs Wattenmeer: Die Gezeiten sind im Wattenmeer so stark, dass man Wanderung über den Meeresboden machen kann, bei denen man Krebsen oder Wattwürmern begegnet. Es werden sogar Nachtwanderungen angeboten.
  • Seehundstation Friedrichskoog: Hier werden verstoßene Robbenbabys wieder aufgepäppelt.
  • Noordwijk: In diesem südholländischen Nordsee-Ort gibt es über 13 Kilometer Strand und ein malerisches Dünengebiet.
  • Abendsonne am Meer: Mindestens einmal muss man seinen Tag im Strandkorb bei einem kühlen Getränk und der Abendsonne im Gesicht ausklingen lassen!
  • Pellworm: Die deutsche Insel wird nicht umsonst „Klein-Irland“ genannt.
  • Sankt Peter Ording: Wer nicht unbedingt auf eine Insel muss, findet an diesem Küstenstädtchen Wattenmeer-Feeling.

Auf diesem Trip findest du …

10%
Action & Abenteuer
40%
Entspannung
80%
Natur
30%
Kultur / Urbanes
80%
Aktivurlaub

Weiterführende Links …