Saint Lucia – Die perfekte karibische Insel

Die Pitons auf Saint Lucia bei Abendstimmung
Saint Lucia - © PlusONE/Shutterstock.com

Saint Lucia zählt zu den schönsten karibischen Inseln. Magische Berge, palmengesäumte Bilderbuchsandstrände, eine bunte Unterwasserwelt und Luxusresorts sind nur ein paar Gründe warum. Sucht man Entspannung mit karibischem Flair ist man hier goldrichtig.

Saint Lucia in aller Kürze

  • Für Fans von Postkartenstränden
  • Außergewöhnlich Drive-in Vulkan
  • empfohlene Reisedauer mindestens 1 Woche
  • Anreise ab 21:55h mit 1 Stopp, VIE-UVF (Vieux Fort)
  • Kontinent Nordamerika

Einmal in Saint Lucia angekommen, möchte man diesen paradiesischen Ort gar nicht mehr verlassen. Auf nur 616 km² Fläche beeindruckt die Insel mit einem unglaublichen Abwechslungsreichtum. Weiße Postkartensandstrände, dichte Regenwälder, majestätische Berge die bis zu 950 Meter in den Himmel ragen und schroffe Vulkanlandschaften freuen sich darauf, entdeckt zu werden. Von der bei Tauchern äußerst beliebten Unterwasserwelt ganz zu schweigen.

Neben der herrlichen Natur ist Saint Lucia vor allem für seine international ausgezeichneten Hotels und Ressorts bekannt. Außerdem ist die kreolische Küche wirklich zu empfehlen und die Insel der Himmel auf Erden für Schokoladenliebhaber. Die Gastfreundschaft und Lebensfreude sorgt ab der ersten Sekunde für pures Urlaubsfeeling. Kurz: Saint Lucia ist Urlaub für alle Sinne – ein kleines Paradies in der Karibik.

Beste Reisezeit für Saint Lucia

Klima in Saint Lucia
© iten-online.ch

Die besten Monate für einen Badeurlaub und Wassersport sind Dezember bis Mai. Als Hauptsaison gilt die Zeit zwischen Dezember bis März. Hier ist dementsprechend viel los und die Preise etwas teurer. Möchte man es etwas ruhiger haben, empfehlen sich also die Monate April und Mai.

Die Monate Juni bis November sollte man auf jeden Fall meiden, da herrscht Hurrikansaison. Auch wenn die Region nicht so anfällig für Hurrikans ist, wie andere karibische Inseln, möchte man das Glück trotzdem nicht herausfordern. Außerdem regnet es in der Zeit viel und wenn man etwas wandern möchte, sollte man definitiv die trockeneren Monate wählen.

Hello Planet Highlights in Saint Lucia

  • Pitons: Der Gros Piton (797 Meter) und Petit Piton (749) strecken sich an der Südwestküste Richtung Himmel. Ambitionierte Wanderer können die Berge besteigen, wobei der Gros Piton etwas höher, dafür leichter zu erklimmen ist.
  • Chastanet Marine National Park: Ein Tauchgang in der Kulisse darf auf einem Saint Lucia Urlaub auf keinen Fall fehlen.
  • Sulphur Springs Park: Vulkanlandschaft mit dem einzigen „Drive-in Vulkan“ der Welt.
  • Diamond Botanical Gardens: Hier kann man die wunderbare Flora Saint Lucias erkunden.
  • Aerial Tram und Zipline Tour: Wahrscheinlich die spektakulärste Art den Regenwald zu entdecken. Mit der Aerial Tram und zehn Ziplines fetzt man durch den Dschungel.

Auf diesem Trip findest du …

40%
Action & Abenteuer
80%
Entspannung
80%
Natur
40%
Kultur / Urbanes
70%
Aktivurlaub

Weiterführende Links …