Südafrika – Unvergessliche Rundreise und Suche nach den Big Five

Die Camps Bay bei Abendstimmung
Camps Bay - © Juergen_Wallstabe/Shutterstock.com

Natur mit Faszination und Demut erleben – die Suche nach den „Big Five“ inmitten der südafrikanischen Steppen, Savannen und Postkartenpanoramen ist für viele Safariliebhaber eine Traumreise, die man einmal gemacht haben muss. Willkommen in Südafrika.

Südafrika in aller Kürze

  • Für Fans von König der Löwen
  • Außergewöhnlich Big Five in freier Wildbahn
  • empfohlene Reisedauer 2 bis 3 Wochen
  • Anreise ab 13:05h mit 1 Stopp, VIE-JNB (Johannesburg)
  • Kontinent Afrika

Die „Big Five“ sind die Stars jeder Afrikareise. Der Begriff kommt ursprünglich aus der Jagdgeschichte. Dort bezeichnete er die Arten, deren Jagd als besonders schwierig galt: Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel und Leopard. Heute werden bei den Safaris zum Glück keine der teilweise extrem gefährdeten Tiere mehr, sondern nur noch Bilder von ihnen geschossen. Und nirgendwo sonst wird einem das so abenteuerlich ermöglicht, wie in den berühmten Nationalparks Südafrikas.

In atmosphärischer Hinsicht führend ist vor allem der Krügerpark in Mpumalanga und Limpopo, aber auch der iSimangaliso Wetland Park bietet mit seinen Schutzzonen einen wahrlich beeindruckenden Lebensraum für Tiere und Pflanzen aller Art. Am besten lässt sich eine Safari mit anschließendem Badeurlaub oder einer generellen Südafrikarundreise kombinieren. Denn neben der Suche nach den großen Fünf, sind in Südafrika auch der überwältigende Sternenhimmel, kulinarische Köstlichkeiten und die einzigartigen Landschaften eine Reise wert.

Beste Reisezeit für Südafrika

Klima im Krüger Nationalpark (Südafrika)
© iten-online.ch

Als ideale Reisezeit für eine Safari gelten die südafrikanischen Wintermonate Juni bis September. Die Trockenzeit lockt viele Tiere zu den Wasserstellen, die zu dieser Zeit niedrig bewachsen sind und damit beste Beobachtungsbedingungen bieten. Die Temperaturen sind nicht so heiß wie in den Sommermonaten, dafür muss man mit teilweise kälteren Nächten rechnen.

Aber auch das restliche Jahr gibt es in der afrikanischen Natur genug Spannendes zu entdecken. Sogar im afrikanischen Hochsommer (Dezember bis Februar) werden Safaris angeboten, bei bis zu 35 °C im Schatten sollte man dafür aber äußerst hitzeresistent sein.

Hello Planet Highlights in Südafrika

  • Krüger Nationalpark: Eines der größten Wildreservate Afrikas und Heimat der „Big Five“.
  • iSimangaliso Wetland Park: Wunderschönes Naturschutzgebiet entlang der Küste der Provinz KwaZulu-Natal.
  • Blyde River Canyon: Der beeindruckende Canyon zählt zu den großen Naturwundern Afrikas.
  • Drakensberg Amphitheater: Das markanteste geografische Merkmale der nördlichen Drakensberge und eine der imposantesten Klippen der Erde.
  • Robben Island: Die berühmte ehemalige Gefängnisinsel vor Kapstadt, auf der Nelson Mandela gefangen gehalten wurde.
  • Tafelberg: Der unverkennbare abgeflachte Gipfel und markantes Wahrzeichen von Kapstadt.

Auf diesem Trip findest du …

70%
Action & Abenteuer
50%
Entspannung
80%
Natur
50%
Kultur / Urbanes
75%
Aktivurlaub

Weiterführende Links …