Süditalien – Wildes und ursprüngliches Italien für Naturliebhaber

Kathedrale Catania mit Ätna im Hintergrund
Kathedrale Catania - © Michal Hlavica/Shutterstock.com

Süditalien ist das Italien für Naturliebhaber. Hier ist alles etwas entspannter, traditioneller und herzlicher als im touristischeren Norden des Landes. Wilde Küsten treffen hier auf pittoreske Dörfer. Traumstrände auf beeindruckende Gebirgszüge. Gerade diese landschaftliche Abwechslung macht das untere Ende des Stiefels so interessant.

Süditalien in aller Kürze

  • Für Fans von Badeurlauben mit traumhaftem Panorama
  • Außergewöhnlich einzigartige Küsten mit kristallklarem Wasser
  • empfohlene Reisedauer ab 1 Woche
  • Anreise ab 1:45h nonstop, VIE-NAP (Neapel)
  • Kontinent Europa

Die südliche Hälfte von Italien weiß vor allem mit ihrer bildschönen Landschaft zu beeindrucken. Während der Norden des Landes vor allem mit seinen prächtigen Städten samt architektonischen Meisterwerken zu überzeugen weiß, ist Süditalien vor allem für Naturliebhaber eine Reise wert. Wunderschöne Buchten mit kristallklarem Wasser, in die sich malerische Fischerdörfchen schmiegen, wechseln sich mit imposanten Gebirgszügen und herrlichen Weinbergen ab.

Küstenabschnitte wie die Amalfiküste, das einzigartige Capri oder das antike Pompeji zählen bestimmt zu den Highlights der Region. Besonders interessant ist auch die Insel Sizilien. Hier vermischt sich die europäische mit der nordafrikanischen Kultur. Weiße Sandstrände und wunderschöne Badeplätze findet man in Süditalien natürlich auch.

Beste Reisezeit für Süditalien

Klimadiagramm Neapel (Süditalien)
© iten-online.ch

Grob gesagt gelten die Monate von Mai bis Oktober als beste Reisezeit für Süditalien. Wobei die Monate Juli und August extrem heiß werden können und eher für einen reinen Badeurlaub geeignet sind.

Möchte man einen Aktivurlaub machen und vielleicht ein bisschen wandern gehen, empfehlen sich die Monate Mai, Juni sowie September und Oktober. Wenn man keine Badewannentemperaturen braucht, kann man im Mai teilweise sogar schon ein bisschen Baden gehen.

Hello Planet Highlights in Süditalien

  • Capri: Die kleine Felseninsel ist für viele eine der schönsten Flecken von ganz Süditalien. Wilde Klippen treffen hier auf glasklares Wasser.
  • Pompeji: Pompeji ist die meist besuchte archäologische Stätte der Welt. Die Vulkanasche des Vesuvausbruchs 79 n. Chr. hat die Stadt weitestgehend konserviert.
  • Sizilien: Eine Insel der Superlative. Traumhafte Strände, bunte Städte und mit dem Ätna (3323 Meter) der höchste Vulkan Europas. Hier werden Urlaubsträume wahr.
  • Amalfiküste: Der 50 Kilometer lange Küstenabschnitt beeindruckt mit seinen zerklüfteten Uferlandschaften und pastellfarbenen Fischerdörfchen.
  • Neapel: Wunderschöne Stadt mit reichhaltiger Geschichte und architektonischen Highlights wie dem Duomo di San Gennaro, dem Königspalast oder dem Castel Nuevo.

Auf diesem Trip findest du …

30%
Action & Abenteuer
80%
Entspannung
70%
Natur
50%
Kultur / Urbanes
50%
Aktivurlaub

Links zum Weiterlesen …