Türkei – Abwechslungsreiches Tor nach Asien

Zwei Touristen bei Sonnenuntergang in Kappadokien
Kappadokien - © muratart/Shutterstock.com

Die Türkei ist zweifelsohne in vielerlei Hinsicht eines der vielfältigsten Länder Europas. Hier verschmilzt nicht nur die europäische mit der asiatischen Kultur, auch die Landschaft zeigt sich von ihrer abwechslungsreichsten Seite. Abgerundet wird ein Urlaub in der Türkei von antiken Stätten und historischen Städten.

Die Türkei in aller Kürze

  • Für Fans von herrlichen Küsten & antiken Stätten
  • Außergewöhnlich Bindeglied zwischen der europäischen und asiatischen Kultur
  • empfohlene Reisedauer ab 1 Woche, für Rundreisen ab 2 Wochen
  • Anreise ab 2:20h nonstop, VIE-IST (Istanbul)
  • Kontinent Europa / Asien

Die Türkei gilt als das Tor zwischen Europa und Asien. Istanbul ist die einzige Metropole der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt. Aber nicht nur diese Verschmelzung der Kulturen macht das Land zu einem kulturellen Highlight. Unzählige historische Stätten zeugen von der reichhaltigen Geschichte, die man hier entdecken kann. Schließlich war die Türkei über eine lange Zeit fester Bestandteil des römischen Weltreichs und sogar das antike Troja wird in der Türkei vermutet.

Abseits der Kultur ist die Türkei ein äußerst beliebtes Land für Strand- und Badeurlaube. Viele luxuriöse Hotels locken mit leistbaren Preisen. Aber auch Naturliebhaber kommen dank der abwechslungsreichen Landschaft voll auf ihre Kosten. Besonders interessant sind bestimmt die heißen Quellen von Pamukkale oder der beliebte Landstrich Kappadokien. Von den unzähligen schönen Küstenabschnitten und den Gebirgszügen ganz zu schweigen.

Beste Reisezeit für die Türkei

Klimadiagramm Izmir (Türkei)
© iten-online.ch

Als optimale Reisezeit für einen Badeurlaub gelten vor allem die Sommermonate von Juni bis September. Im Juli und August kann es allerdings in manchen Regionen (Türkische Riviera) schon sehr heiß werden. Wer es etwas „kühler“ und nicht so überlaufen möchte, kann also auch noch den Mai und Oktober ins Auge fassen.

An der Mittelmeerküste (Izmir) hingegen wird es nicht ganz so heiß und das Wasser braucht länger, bis es warm wird. Wer hier baden möchte, sollte im besten Fall nicht vor Juli kommen. Höheren Regionen wie Ankara sollte man auch eher im Hochsommer von Juni bis September einen Besuch abstatten.

Hello Planet Highlights in der Türkei

  • Istanbul: Die Hauptstadt der Türkei mit ihren architektonischen Highlights Hagia Sophia, Topkapi-Palast und der Sultan-Ahmed-Moschee (Blaue Moschee).
  • Kappadokien: Die Region in der Zentraltürkei ist vor allem für ihre Gesteinsformationen (die „Feenkamine“), die Heißluftballons und wunderschöne Wanderrouten bekannt.
  • Ephesos: Im Altertum war Ephesos eine der größten und bedeutendsten Städte Kleinasiens. Heute kann man dort Ruinen, die von dieser Zeit zeugen, besichtigen.
  • Ishak-Pascha-Palast: Ruinen eines burgähnlichen Palasts auf über 2.000 Meter Seehöhe.
  • Ararat: Mit 5.137 Meter der höchste Berg der Türkei und eine wahrliche Augenweide. Für Abenteurer und Bergsteiger ein ganz besonderes Highlight.
  • Pamukkale: Die berühmten Kalksteinterrassen geben einem das Gefühl, als wäre man auf einem anderen Planet.

Auf diesem Trip findest du …

50%
Action & Abenteuer
80%
Entspannung
70%
Natur
80%
Kultur / Urbanes
50%
Aktivurlaub

Passende Abenteuer bei unseren Partnern finden


Links zum Weiterlesen …