USA Westküste – Urbane Legenden treffen einzigartige Natur

Sonnenaufgang im Monument Valley
Monument Valley - © corumov/Shutterstock.com

Egal ob Canyons, National Parks oder legendäre Städte. Die USA Westküste bietet eine Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Eine Superlative jagt die Nächste. Willkommen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

USA Westküste in aller Kürze

  • Für Fans von Urbanem und Naturhighlights zugleich
  • Außergewöhnlich Death Valley – der heißeste Ort der Erde
  • empfohlene Reisedauer mindestens 3 Wochen
  • Anreise ab 13:25h nonstop, VIE-LAX (Los Angeles)
  • Kontinent Nordamerika

Man könnte fast so weit gehen und behaupten, dass die USA Westküste für jeden etwas zu bieten hat. Fans von Urbanem werden in Las Vegas, Los Angeles oder San Francisco ihr Freude haben. Will man raus aus der Stadt und die Schönheit des Landes erkunden, wird man zum Beispiel im Death Valley, Grand Canyon, Yosemite National Park oder Monument Valley – um nur einige zu nennen – fündig. Adrenalinjunkies können sich ihren Kick im Six Flags Magic Mountain Vergnügungspark holen. Und zwischendurch legt man an einem der vielen Strände am Highway 1 eine Badepause ein.

Die USA sind prädestiniert für einen Roadtrip. Malerische Highways, verhältnismäßig günstiges Benzin und relativ stabiles Wetter bieten die perfekten Rahmenbedingungen. Es gibt aber auch zahlreiche Anbieter von Busreisen, wenn man nicht selbst fahren möchte. Die beste Variante ist aber ein Camper, mit dem man das Gefühl von Freiheit so richtig erleben kann.

Beste Reisezeit für die USA Westküste

Klima in Los Angeles (USA)
© iten-online.ch

Die beste Zeit für die USA Westküste sind die Monate Mai bis September. Es gibt kaum Niederschlag und die Temperaturen sind angenehm warm. Die absolute Hauptsaison ist von Juni bis August. Wer also auch außerhalb der Sommerferien reisen kann, ist gut beraten, im Mai oder September zu fliegen.

Vor allem die Nationalparks zeigen sich im Mai von ihrer schönsten Seite und auch in den heißen Regionen wie dem Death Valley sind die Temperaturen noch erträglich. Wenn man einen Strandurlaub machen möchte, sollte man der Westküste jedoch zwischen Juni und August einen Besuch abstatten.

Hello Planet Highlights auf der USA Westküste

  • Grand Canyon: Weltbekannt und unvergesslich, wenn man einmal davor gestanden ist.
  • Yosemite Nationalpark: Traumhafter Nationalpark mit dem berühmten El Capitan.
  • Monument Valley: Filmkulisse von unzähligen Westernfilmen. Kann auf dem Rücken eines Pferdes entdeckt werden.
  • Death Valley: Der heißeste Ort der Erde. Hier sollte man einmal geschwitzt haben.
  • Redwood Nationalpark: Beeindruckender Park mit Küstenmammutbäumen, die über 100 Meter hoch werden.
  • Los Angeles: Die Stadt der Engel mit der Filmschmiede Hollywood. Unbedingt die Aussicht vom Griffith Observatory genießen.
  • San Francisco: Mit der Golden Gate Bridge für uns die schönste Stadt der Westküste in der man an einigen Stellen, wen man genau hinhört, heute noch das Hippieherz schlagen hört.
  • Las Vegas: Vegas, Baby! Hotels, Casinos, Entertainment. DER Spielplatz für Erwachsene!
  • Highway 1 mit Big Sur: Der einzigartige Coasthighway mit dem Teilabschnitt durch den Küstenstreifen Big Sure zählt zu den schönsten Straßen der Welt.

Auf diesem Trip findest du …

60%
Action & Abenteuer
50%
Entspannung
90%
Natur
80%
Kultur / Urbanes
70%
Aktivurlaub

Weiterführende Links …